Geschichte zum Materborner Krug
(traditionsreiche Kneipe in Materborn)

Der Materborner Krug ist eine Kneipe die bereits seit 46 Jahren existiert. In den Anfängen hieß die Kneipe Materborner Krug, dann Bürgerschänke und jetzt wieder Materborner Krug.

Im Jahr 2010 stellte die Stammkneipe Lindenhof, des Sparclubs an der Kapellenstraße, plötzlich den Betrieb ein.

„Der Wirt hat sich verabschiedet, ohne ein Wort zu sagen“.

Von einen auf den anderen Tag standen die Sparer ohne Stammlokal da – Ersatz musste her.

Dann kam der Eigentümer des Gebäudes, Zevens Grundbesitz GmbH & Co. KG ins Spiel. Die Firma schlug dem Sparclub vom Lindenhof vor, die frei gewordene Kneipe an der Materborner Allee, nur wenige Meter weiter, zu übernehmen.

So kam es, dass die Sparclub-Mitglieder eine GbR gründeten, die Kneipe umbenannten in den Spassvogel und mit dem „Spassvogel“ selbst zu Kneipiers wurden.

Der Spassvogel wurde bis zur Jahresmitte 2016 unter der Geschäftsführung von Günther Liffers betrieben und geführt, der altersbedingt als Geschäftsführer aufhörte.

Von 2016 – 2018 wurde der Spaßvogel von Heidi Kok betrieben.

Zum 01.01.2019 wurde der Spaßvogel zum Materborner Krug, geführt von Yvonne und Volker Lenz.